Chor kreativ Singen ohne Noten M. Betzner-Brandt

Chor kreativ Singen ohne Noten M. Betzner-Brandt

25,95 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

„Chor kreativ“ ist ein Ratgeber für Musiker, Lehrer, Pädagogen, Chorleiter, Künstler aller Sparten, Therapeuten, Trainer, Gruppenleiter, Sänger und alle die, die bislang nicht gesungen haben und das Singen für sich entdecken wollen. Die innovative Chorarbeit verzichtet nahezu auf das Notenbild und stellt die Freude am gemeinsamen Singen und das Experimentieren mit der Stimme in den Vordergrund. Es soll viel gelauscht und zugehört werden. Circlesongs (improvisierte Songs, die auf rhythmischen Patterns und Ostinati aufgebaut sind) und Warmups lockern die Einsingphase auf und eignen sich besonders dort, wo mit Gruppen auf unterschiedlichen musikalischen Niveaus musiziert wird.

Ein „Werkzeugkasten“ stellt Chorleitern eine bunte Palette an Handzeichen zur Verfügung, mit denen der Chor seine Stücke selbst arrangieren und harmonisieren kann – sei es in der Chorprobe oder dann beim meditativen Chorkonzert. - Wechselwirkungen zwischen Stimme, Seele, Körper mit Anregungen aus Literatur, bildender Kunst, Natur und Träumen - „Werkzeugkasten“ zum Arrangieren von neuen oder bereits bekannten Stücken per Handzeichen - Essay zum Thema Improvisation und Stimme - CD zum Mitmachen und Zuhören.

Der Autor Michael Betzner-Brandt ist Dirigent, Vokalist, Autor, Pädagoge und Stummfilmpianist. Er arbeitet als Dozent für Chor- und Ensembleleitung an der Universität der Künste in Berlin.

 

 

„Chor kreativ“ ist ein Ratgeber für Musiker, Lehrer, Pädagogen, Chorleiter, Künstler aller Sparten, Therapeuten, Trainer, Gruppenleiter, Sänger und alle die, die bislang nicht gesungen haben und das Singen für sich entdecken wollen. Die innovative Chorarbeit verzichtet nahezu auf das Notenbild und stellt die Freude am gemeinsamen Singen und das Experimentieren mit der Stimme in den Vordergrund. Es soll viel gelauscht und zugehört werden. Circlesongs (improvisierte Songs, die auf rhythmischen Patterns und Ostinati aufgebaut sind) und Warmups lockern die Einsingphase auf und eignen sich besonders dort, wo mit Gruppen auf unterschiedlichen musikalischen Niveaus musiziert wird.

Ein „Werkzeugkasten“ stellt Chorleitern eine bunte Palette an Handzeichen zur Verfügung, mit denen der Chor seine Stücke selbst arrangieren und harmonisieren kann – sei es in der Chorprobe oder dann beim meditativen Chorkonzert. - Wechselwirkungen zwischen Stimme, Seele, Körper mit Anregungen aus Literatur, bildender Kunst, Natur und Träumen - „Werkzeugkasten“ zum Arrangieren von neuen oder bereits bekannten Stücken per Handzeichen - Essay zum Thema Improvisation und Stimme - CD zum Mitmachen und Zuhören.

Der Autor Michael Betzner-Brandt ist Dirigent, Vokalist, Autor, Pädagoge und Stummfilmpianist. Er arbeitet als Dozent für Chor- und Ensembleleitung an der Universität der Künste in Berlin.